Making Of

Schottland Reise

Schottland Reise

Vorweg sei bemerkt das ich mit Schottland nie viel am Hut hatte. Für mich war der Gedanke an Schottland immer „Kalt, Grau, Wind, Regen und Männer die Röcke tragen“. Also was sollte ich da? Da meine Freundin durch die Serien Game of Thrones und Outlander anfing von Schottland zu schwärmen und unbedingt dort hin wollte, ließ ich mich schnell überreden. Ein paar Tage im voraus wurde eine Route geplant, B&B gebucht, Mietwagen reserviert und ab ging es mit Ryanair nach Edinburgh. Dort angekommen begrüßte uns schon mal ein sehr schöner Regenbogen. Ab ging es dann zum Mietwagen Schalten und wir nahmen unser Mietwagen entgegen. Es kam wie es kommen mußte… Lenkrad Links und Linksverkehr… naja Augen zu und durch. Man gewöhnt sich nach ein paar Tagen daran. Unser erstes B&B war in Callander. An dieser Stelle empfehle ich schon mal alles vorab zu buchen und sich die Bewertungen anzuschauen. Das Lots Cottage war sehr schön und Familiär. Da es schon dunkel wurde, sahen wir noch nicht viel von der Landschaft. Das kam dann am nächsten morgen als es weiterging Richtung Fort Williams. Vorbei an der ersten großen Sees (Lochs) mußte ich natürlich ständig anhalten und Fotos machen und ich merke am ersten Tag schon, das Schottland sehr viel zu bieten hat.

Reiseroute: Edinburgh – Fort Williams – Glennfinnan – Portree – Kilmore – Inverness – Elgin – Perth – Edinburgh

Weitere Bilder findet ihr auf 500px

 

 

img_9178 img_9471 img_9505 img_9540

img_9078 img_9112 img_9123 img_9147 img_9164 img_9389 img_9451 img_9454 img_9516

img_9670 img_9687 img_9519 img_9463 img_9492 img_9241 img_9259